Stephans Hypothese der mehrfachen Unvollständigkeit

Hat ein System X den gleichermaßen offensichtlichen wie immanenten Fehler Y, so finden sich innerhalb einer Zeit t garantiert n Menschen, die vollkommen überzeugt verkünden: „Blödsinn! Das hat mit X überhaupt nix zu tun! Wer X so verwendet, dass Y auftritt, der macht es einfach falsch“.

Wobei n umso größer wird, desto offensichtlicher und nerviger Y ist, und t sich mit der Marktdurchdringung von X asymptotisch verkürzt.

Wollt ich nur mal gesagt haben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *