Die letzte ihrer Art

Heute morgen habe ich auf die Hunderunde aus einer spontanen Eingebung heraus meine gute alte Sony Alpha 850 mitgenommen.

Ich habe in den letzten Jahren mit wahnsinnig vielen Kameras wahnsinnig viele Fotos gemacht, und ich bin diesen Weg sicher schon tausend mal gegangen, aber heute morgen habe ich mich in diese Kamera wieder einmal neu verliebt. Gut, dass ich sie auf Frau K.s Anraten nie verkauft habe.

DSC04348

Die a850 ist einfach etwas ganz Besonderes. Sie ist mir beim Fotografieren nicht im Weg, sie hat all ihre Knöpfchen und Schalterchen genau da, wo sie sein müssen, und sie zeichnet genau die Bilder auf, die ich von ihr erwarte.

Was natürlich auch daran liegt, dass die a850 im Prinzip keine Sony-Kamera ist, sondern die letzte stolze Vertreterin von Minoltas ebenso stolzer Alpha/Dynax/Maxxum-Linie.

Und es liegt auch an den diversen Objektiv-Schätzchen von Minolta, die in Punkto Farbe und Zeichnung auch heute immer noch ihresgleichen suchen (zumindest meiner Meinung nach).

DSC04403

Leider macht sich inzwischen ihr für DSLR-Verhältnisse biblisches Alter von 9 Jahren bemerkbar... Ab und zu mag sie nicht auslösen und zeigt "Camera Error" auf ihrem Display an, und ich frage mich, was ich wohl mache, wenn sie nicht mehr funktioniert.

Ich hatte die Alpha 7 (Mark 1) ein halbes Jahr lang ausgetestet, bin mit ihr aber nie richtig warm geworden, sie kam mir wie ein überzüchtetes und nicht zu Ende gedachtes japanisches Computerspiel vor. Die a850 hingegen fühlt sich wie ein solides und durchdachtes Werkzeug zum Fotografieren an.

DSC04358

Ich habe vor einiger Zeit sogar eine kleine Abhandlung über die Unterschiede zwischen den beiden Kameas geschrieben, damals auf meinem alten Fotoblog... und tatsächlich, nach allem was ich gehört habe, hat Sony inzwischen meine Liste von damals offensichtlich Punkt für Punkt abgearbeitet und die A7III daraus gemacht (Nichts zu danken, Sony! Gern geschehen. Wo soll ich meine Bankverbindung zwecks Entlohnung hinschicken?)

Tja, mal abwarten... ich hoffe dennoch, meine a850 hält noch eine Weile durch.

P.S.: Dieser Artikel diente mir gleichzeitig auch als Testballon, ob es möglich ist, alte Posts aus massenbelichtungswaffen.de in dieses Blog zu importieren... wer auf den "meine Liste von damals"-Link klickt, der erfährt auch die Antwort. Es ist möglich (allerdings erst nach einer Stunde Verzweiflungsanfälle mit WordPress, weil die Attachments natürlich nicht freiwillig mit rüber kommen; ich bin zu alt für so was). Demnächst also wird sich dieses Blog hier mit neuem, altem Leben füllen... 😉

DSC04370

3+

6 Antworten auf „Die letzte ihrer Art“

    1. Ah stimmt, siehst Du, jetzt wo Du’s schreibst fällt mir wieder ein, was ich noch einbauen wollte… und dass jenes Portrait von Ronja übrigens auch mit der α850 gemacht worden ist 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.