Aus diversen praktischen Erwägungen heraus haben Frau K. und ich neulich die Bettseite getauscht.

Seitdem schlafe ich sehr tief und weitestgehend unterbrechungsfrei, und was das für mich Erstaunlichste ist: Ich träume echt viel. Und seltsames Zeug.

Beispielsweise habe ich heute nacht eine Art Detektivgeschichte geträumt, mit mir vollständig unbekannten Menschen als dramatis personae.

Die Details weiss ich nicht mehr, sie waren aber – glaube ich – auch nicht so bemerkenswert. Jedenfalls fanden sich irgendwann einige der Beteiligten zu einem konspirativen Gespräch zusammen und beschwerten sich darüber, dass das bis dahin Erlebte alles ja überhaupt keinen Sinn ergäbe und unlogisch sei.

Worauf ich dann entgegnete: „Ja klar ist es unlogisch. Ich träume euch ja auch gerade. Vielleicht wird es ja logischer, wenn ich aufwache.“

Was ich dann auch tat. Vielleicht sind sie ja jetzt weiter gekommen.