Tja, Leute, ich weiss auch nicht. Mir ist da heute eine verrückte Idee gekommen.

Also, das Ding ist: Ich kann hier ein Hammerbild nach dem anderen posten und ab und zu sogar Musik dazwischen verstecken, es werden trotzdem immer weniger Leser. Gegen die Macht von Insta, Gesichtsbuch & Co. kommen kleine Blogs wie dieses einfach nicht mehr an.

Ich will mich wirklich nicht beklagen. Vor allem nicht bei den drei bis fünf treuen Lesern, die hier die ganze Zeit zu mir halten. Und wenn die anderen es bevorzugen, das Vermögen der Herren Zuckerberg und Dorsey ins fantastilliardenfache zu vermehren und/oder die heile Welt von irgendwelchen Influänzern zu konsumieren, dann ist das halt so.

Nur, motivieren tut das eben nicht so richtig.

Deshalb hab ich gerade, wie schon gesagt, eine verrückte Idee.

Da das Netz eh kaputt und Blogging eh tot ist – warum nicht stattdessen eine monatliche Zeitschrift herausgeben? Mit 8-16 Seiten, viel Bildern und ein wenig Text, und vielleicht einmal alle sechs Monate mit Klangbeilage. Nur für den engen Kreis. Nicht teurer als 1,50 Euro pro Exemplar (womit ich natürlich ordentlich Verlust machen würde, aber so fatal wie bei Thanksgiver könnte der Verlust in diesem Leben gar nicht mehr werden, denn dazu müsste ich ungefähr 500 Ausgaben rausbringen. Insofern: sei’s drum).

Nur so ne Idee. Aber wenn ich nur fünf Leute finde, die dabei wären, dann mach ich’s.

Na, was meint ihr? Jemand dabei?

9

17 thoughts on “Verrückte Idee

  1. Herzchen für das tolle Foto. Den Rest find ich lustigen Sarkasmus wegen Frust. Schmunzelsmiley.

    1. Kein Sarkasmus, wirklich nicht. Ist mein völliger Ernst. Wenn Du dabei wärst, würde ich sogar extra versuchen, mindestens einen monatlichen Raubvogel dazu zu nehmen (es fliegen hier so einige rum. Nur hab ich meistens nicht das richtige Objektiv dabei)

      1. Gut, wenn Du das sagst, kann ich das glauben und akzeptieren, aber nicht nachvollziehen. Bin vielleicht in einer zu anderen Welt.

        1. Vielleicht 🙂 Ist ja nichts schlimmes. Mich gab es in meiner Eigenschaft als Künstler bevor es das WWW gab; ich habe es noch als tollen Platz für kreative Leute erlebt, und für Außenseiter, und für Leute die anders sind; und ich habe erlebt, wie das alles den Bach runterging.
          Klar, ich gebe offen zu, dass mich diverse Erfahrungen der letzten Jahre tatsächlich frustriert haben. Aber das ist wirklich nicht der Grund, warum ich dieses Posting geschrieben habe. Ich hätte ganz einfach enormen Spaß daran, mal wieder für ein künstlerisches Projekt zu brennen und das Netz dabei außen vor zu lassen. Meinetwegen die Sehnsucht nach dem analogen Leben, wie Stefan das vorhin geschrieben hat. Ist durchaus was dran.
          Ob das klappen kann? Keine Ahnung. Wie gesagt, 5 Leute hätte ich gerne, um es zu versuchen.

  2. Die Idee ist gar nicht so verrückt, so etwas habe ich auch schon gemacht. Kleine Heftchen mit Geschichten und Übersetzungen, allerdings immer ganz ohne Geld, nur zum Verschenken und Tauschen. Geld macht nur Probleme bei solchen Sachen und, wie du richtig schreibst, die Kosten lassen sich sowieso nicht decken. Gerade denke ich darüber nach, ob man nicht wieder Kassetten aufnehmen und verschenken könnte, die sind auch einfach und kosten nicht viel. Sehnsucht nach dem analogen Leben.

    1. Wie gesagt, die Idee ist mein vollkommener Ernst. Ich würde mich freuen, so ein Ding zu produzieren, und wenn’s nur für fünf Leute ist.
      Was das Geld anbelangt… einen ganz minimalen symbolischen Betrag hätte ich irgendwie schon gerne. Von mir aus auch einen Euro, oder 50ct. Nicht um mich zu bereichern, das kann eh nicht klappen, aber um dem Gefühl vorzubeugen, dass ich Dinge verschenke, die der Beschenkte gar nicht haben will und/oder nicht wertschätzt (denn dieses Gefühl brauche ich nach 17 Jahren freier Musik nun wirklich nicht mehr).

  3. klar, da wäre ich mit dabei! Deine Bilder größer als nur auf’m Smartphone oder gelegentlich auf dem 27-Zoll-4K-Monitor im Büro zu sehen, wären mir sicherlich 15 oder 20 Euro im Jahr wert. Und wenn dann gelegentlich auch Musik dabei wäre, allemal! Go!!

  4. Knaller, alle Daumen in die Luft 🙂 Dirk & ich würden zur Leser/Hörerschaft gehören wollen!!

Comments are closed.