get well soon

Ok, ich breche hiermit mein Schweigegelübde, und ich habe auch einen ganz besonderen und guten Grund dafür.

Cosi, meinem lieben, guten Pferde-Freund, geht es nicht gut. Bitte drückt ihm alle ganz feste die Daumen dass er wieder gesund wird!

Vielen vielen Dank.

16

3.11.2019

best day ever 🙂 ’nuff said 🙂

Danke, Frau K. für 12 Jahre die Ks, und überhaupt für so ziemlich alles.

3

War ganz toll, hätte nicht sein müssen

2018 war ein Jahr der Gegensätze.

Es sind Dinge geschehen, die mich sehr glücklich machen… aber auch solche, die bei mir vermutlich auch in Jahren noch verständnisloses Kopfschütteln auslösen werden. Gegebenheiten, die mich durchaus Hoffnung schöpfen lassen und Erfahrungen, bei denen ich allmählich resigniere.

Es wird Zeit, eine alte Tradition wieder aufleben zu lassen, und meine persönliche Liste mit Tops und Flops aus dem Jahre 2018 ins Netz zu stellen.

Das Schöne an solchen Listen ist – selbst wenn die „Flops“-Seite dazu verleitet, Gift und Galle zu spucken, so hat man doch gleich auf der linken Seite etwas dazu stehen, was einem sagt: „Siehst Du wohl… ist gar nicht so schlimm“.

Trotzdem, für das nächste Jahr, mehr links und weniger rechts… wäre mir sehr lieb.  

War ganz tollHätte sowas von überhaupt
nicht sein müssen
❤️ Frau K. ❤️Menschen, die sich für etwas
Besseres halten.
Das beste Hunderudel der Welt
Den ganzen Sommer lang
erfolglos nach einem neuen
Zuhause suchen.
Cosi!Herzwürmer bei Candor
Candors vollständige GenesungRathaus Bad Honnef
Picknick-Abende
auf der Dorfwiese
(mit Blutmond-Extra!)
Den Geburtstag allein verbringen
Reiten lernen!Renate Weber Immobilien
„Thanksgiver“ veröffentlichen„Thanksgiver“ verkaufen müssen
Das Blog neu startenDrei Herzchen für Chrissie
Mit netten Menschen lange
Sommernächte auf der 
Pferdewiese verbringen
Twitter
Beim besten Brötchengeber der 
Welt angestellt sein.
Kunden, die uns einen Sommer
lang durch brennende Reifen
springen lassen.


0

Das Jahr des Pferdes

Am Samstag gab es endlich ein Wiedersehen mit Cosi.

Ich hatte ja befürchtet, er würde mich nach beinahe zweimonatiger Pause vielleicht nicht mehr erkennen, aber ich hätte keine Angst haben müssen, ich bekam gleich die Hände abgeschleckt und ein wunderschönes Klimpern mit den Wimpern, und Nase-Nase.

Leider gab es dieses Jahr so einige kleine menschliche Enttäuschungen in unserem Umfeld. Aber dafür gab es auch so wunderbare Wesen wie Cosi – der dafür sorgt, dass 2018 in unsere persönliche Geschichte eher als „Jahr des Pferdes“ eingehen wird, und nicht als Jahr der menschlichen Enttäuschungen. Das ist schonmal unglaublich viel wert.

Dafür vielen Dank an Cosi!

Und ein mindestens ebenso großer Dank gebührt natürlich L., seiner ganz enorm großartigen Besitzerin, die sich vollkommen unerschrocken dazu bereit erklärt hat, mir das Reiten beizubringen… 😉

(Beitragsbild oben von Frau K.)

0