Kategorie: Geschichten

  • Die Weisheiten des Mr. Big, oder: Wie wir einmal beinahe bei Sony Music unterschrieben hätten (Teil 2)

    Die Weisheiten des Mr. Big, oder: Wie wir einmal beinahe bei Sony Music unterschrieben hätten (Teil 2)

    (Teil 1 ist hier) Die Tage zogen ins Land, und Laura und ich arbeiteten weiter an unserer Live-Präsenz (und zwischendrin, wenn wir keine Lust mehr darauf hatten, an neuen Songs für unser nächstes Album). Ich hatte wirklich nicht damit gerechnet, aber eines Tages flatterte uns eine Email von Mr. Big ins Band-Postfach… er würde sich […]

  • Nette Bea, aber es kippt!

    Nette Bea, aber es kippt!

    Wir befinden uns in einem kleinen Häuschen in der Nähe des Goting-Kliffs auf der Insel Föhr. Draußen fegen orkanartige Windböen durch die Straßen, wühlen das Meer auf und peitschen Regen und Gischt in die Gesichter all jener Menschen, die – je nach Sichtweise – entweder so verwegen oder so unvorsichtig sind, sich jetzt im Freien […]

  • the red car

    the red car
  • Das Mädchen am Telefon (10/10)

    Das Mädchen am Telefon (10/10)

    <- zu Teil 9 X. „Hier Kelling, Kriminalpolizei Trier“, erklang es aus der Hörmuschel, „so… wir waren jetzt vor Ort…“, begann er, betont ruhig und sachlich. „Und?“ fragte ich, und ich konnte deutlich mein Herzklopfen spüren. „Ich kann Ihnen nicht alles berichten… nur so viel: Frau Ebert hat eine umfassende Aussage gemacht. Sie hat angegeben, […]

  • Das Mädchen am Telefon (9/10)

    Das Mädchen am Telefon (9/10)

    <- zu Teil 8 IX. Auf der Heimfahrt machte ich mich erstmals ganz realistisch mit dem Gedanken vertraut, keine Beziehung mehr mit Helena zu haben, und der Gedanke fühlte sich – vollkommen überraschend für mich – lange nicht so schlimm an, wie ich befürchtet hatte. All die letzten Monate über hatte ich gedacht, ein Scheitern […]

  • Das Mädchen am Telefon (8/10)

    Das Mädchen am Telefon (8/10)

    <- Zu Teil 7 VIII. Viele weitere Wochen waren ins Land gezogen. Wochen, in denen Helenas Besessenheit mit Martina und Nicole noch viel stärker gworden war… sehr viel stärker als vor unserer Reise nach Bayern. Dabei war es nach dem alten Muster weitergegangen, nur noch tausendmal intensiver: Sobald Helena den Versuch unternahm, wieder etwas Freiraum […]

  • Das Mädchen am Telefon (Teil 7/10)

    Das Mädchen am Telefon (Teil 7/10)

    <- zu Teil 6 VII. „Ach Du Schande!“ entfuhr es meiner Therapeutin, und sie bedeckte vor Schreck ihr Gesicht mit den Händen. Derlei emotionale Ausbrüche waren zumindest von Therapeutenseite in unseren Sitzungen eher ungewöhnlich. Es waren seit Bayern mehrere Wochen vergangen, und meine Therapie hatte wegen Urlaub ebenfalls mehrere Wochen pausiert. Die erste Sitzung nach […]

  • Das Mädchen am Telefon (Teil 6/10)

    Das Mädchen am Telefon (Teil 6/10)

    <- Zu Teil 5 VI. „Es war so echt, Du kannst Dir nicht vorstellen, wie echt es war“, sagte Helena unvermittelt, löste ihren Blick von den Reflektionen im Wasser unter uns und schaute umher, als ob es irgendetwas gäbe, woran sie sich hätte festhalten können, irgend einen Schalter, den sie hätte umlegen können, ein Seil, […]

  • Das Mädchen am Telefon (Teil 5/10)

    Das Mädchen am Telefon (Teil 5/10)

    < zu Teil 4 V. An einem heißen Samstag im Spätsommer machten wir uns also in Helenas altem VW Polo auf die Reise nach Bayern – ausgerüstet mit Karten, Proviant und einem schicken Nokia-Handy, das sich Helena extra zu diesem Anlass gekauft hatte (man erinnere sich, es war um die Jahrtausendwende, und bis dahin hatte […]

  • Das Mädchen am Telefon (Teil 4/10)

    Das Mädchen am Telefon (Teil 4/10)

    < Teil 3 IV. „Scheiße, scheiße, scheiße, das war ein Fehler! Mist!“ Helena war komplett aufgelöst, als wir uns die folgende Woche zu einem Mittagspausen-Spaziergang am Fluss trafen. Ich brauchte nicht lange, um herauszubekommen, was schief gelaufen war.

  • Das Mädchen am Telefon (Teil 3/10)

    Das Mädchen am Telefon (Teil 3/10)

    < zu Teil 2 III. Zum Glück blieb das Telefon still. Aber unser Wochenende war im Eimer, und obwohl ich das größte Verständnis für Helenas Situation hatte, wurden die Dinge zwischen uns nicht einfacher. Durch Helenas Mühe mit ihrer Diplomarbeit hatten wir die Wochen zuvor schon äußerst wenig Zeit füreinander gehabt, und jetzt war da […]

  • Das Mädchen am Telefon (Teil 2/10)

    Das Mädchen am Telefon (Teil 2/10)

    < zu Teil 1 II. Helena tat alles, was in ihrer Macht stand. Sie ging auf Nicole ein, redete beruhigend und ablenkend mit ihr lange über alles Mögliche und ließ sich schließlich und allmählich die Geschichte – oder zumindest einen Teil der Geschichte – erzählen, welche Nicole auf diese Brücke getrieben hatte. Nicoles Mutter hatte […]

  • Das Mädchen am Telefon (Teil 1/10)

    Das Mädchen am Telefon (Teil 1/10)

    I. Eine kleine Vorbemerkung: Ich trage die im Folgenden beschriebenen Ereignisse nun schon seit beinahe 20 Jahren mit mir herum. Als ich mich neulich wieder ihrer erinnerte, da bemerkte ich, dass diese Erinnerung allmählich zu verblassen beginnt – was auf der einen Seite gut ist, auf der anderen Seite aber auch wieder nicht. Denn was mir […]

  • Mein Freund, das neugierige Alien

    Mein Freund, das neugierige Alien

    …ist im Löwenburger Tal stationiert, um die Menschheit zu beobachten. Leider kann es sich nicht bewegen, und so sind seine einzigen Erkenntnisse über die Menschheit diejenigen, die es aus den Gesprächen vorbeilaufender Spaziergänger ziehen kann. Deshalb wird es wohl auch noch eine Weile bleiben, bis es sich ein Bild von der Gesamtsituation gemacht hat.