• Es wird allerhöchste Zeit für ein exklusives Ganzkörper-Portrait unseres Pflegepferdes 🙂 [exif id=“7298″]

    Weiterlesen

  • schöne Dinge. Wir brauchen mehr schöne Dinge. In letzter Zeit laufen so ein paar Sachen falsch in unserem kleinen K-Leben und in Rhöndorf. Leider. Aus diversen Gründen. Und es gibt einmal mehr den schon bekannten und immer wieder interessanten Effekt zu beobachten, dass sich weniger und weniger Menschen für einen interessieren,…

    Weiterlesen

  • …ist im Löwenburger Tal stationiert, um die Menschheit zu beobachten. Leider kann es sich nicht bewegen, und so sind seine einzigen Erkenntnisse über die Menschheit diejenigen, die es aus den Gesprächen vorbeilaufender Spaziergänger ziehen kann. Deshalb wird es wohl auch noch eine Weile bleiben, bis es sich ein Bild von der…

    Weiterlesen

  • In meiner Eigenschaft als Softwareentwickler arbeitete ich vor langer Zeit einmal in einem Unternehmen, in dem alles irrsinnig groß und ambitioniert war, und wo eigentlich auch alles wunderschön hätte sein können. Wenn… tja, wenn ich nicht den Großteil meiner Tage damit zugebracht hätte, von einem Meeting ins nächste Meeting zu wandern und/oder stundenlang…

    Weiterlesen

  • Es gibt Dinge, die können nur aus der Stille kommen. Stimmen, die man nicht hört, wenn alles laut ist. Farben, die man nicht sieht, wenn alles bunt ist Beinahe ein Jahr lang habe ich hier nun nichts mehr geschrieben. Nun ist es im Großen und Ganzen betrachtet natürlich von äußerst geringer Relevanz, was Stephan…

    Weiterlesen

  • Ein Erfahrungsbericht Ok, ich gebe zu, viel passiert hier nicht mehr*. Und gleichzeitig (bzw. damit zusammenhängend) sind meine fotografischen Ambitionen in den letzten Monaten/Jahren ziemlich eingeschlafen.  Und doch: In  letzter Zeit verspüre ich immer deutlicher die Lust, mich wieder neuen Herausforderungen zu stellen. Aus diesem Grund, und weil Frau K. und…

    Weiterlesen

  • X-Pro2 + Carl Zeiss (West) Dynarex 135mm f4.0  

    Weiterlesen

  • Bei einem meiner Ex-Arbeitgeber, wo alles sehr groß und ambitioniert war, da veranstaltete eine junge Frau, die ohne Probleme meine Tochter hätte sein können, für ihre Abschlussarbeit eine Umfrage zum Thema Nutzung sozialer Netzwerke durch ‚digital natives‘ vs. ‚digital immigrants‘, und sie fragte mich, ob ich ihr als Vertreter der letztgenannten…

    Weiterlesen

  • (tl;dr: Langsam gewordene Macbooks kriegt man u.U. sehr einfach wieder fit und schnell, und man sollte tunlichst nicht alles befolgen, was im Web an Tips und Tricks verbreitet wird) Mit meinem derzeitigen Arbeitspferd, einem Macbook Pro 15″ Retina aus dem Jahre 2012, verbindet mich eine ganz besondere Beziehung. Zuerst wäre da die…

    Weiterlesen

  • Gestern war ich also in der alten Heimat gewesen – unter anderem, um am Grab meiner Eltern vorbeizuschauen. Oder besser gesagt, beim Baum meiner Eltern, denn sie sind im Friedwald „Bienwaldruhe“ bei Kandel bestattet. Ganz in der Nähe des Friedwaldes befindet sich das Naturfreundehaus Kandel, und weil es inzwischen eh Mittag war…

    Weiterlesen

  • Weiterlesen

  • Wie man sieht, müssen sich IDSE und inkrementelle Verbesserung nicht ausschließen. Deshalb heute noch ein kleines Update zu ‚Wolves‘, in dem ein kleiner Bug in der Highscoreliste beseitigt wurde. So, und jetzt geh ich Musik machen, aber wirklich.

    Weiterlesen

  • Ich hab mich am Wochenende hingesetzt und ein kleines Spielchen geschrieben (eigentlich wollte ich ja Musik machen, aber irgendwie hat es sich anders ergeben). „Wolves“ ist ein Mini-Strategiespiel für den Apple II (besser gesagt, die Minimalanforderung ist ein Apple II+ mit 5.25″ Diskettenlaufwerk). Wer gerade keinen Apple II zur Hand hat, der kann…

    Weiterlesen

  • Fuji X-Pro2 + XF27mm f2.8, Acros+Y, ISO10000 (und heute auf flickr in explore… juhu dafür…)

    Weiterlesen

  • Obiges Bild entstand am Wochenende in der Nähe von Thomasberg. Und zwar entstand es mit meiner X-Pro2, auf der mittels Adapter ein 50 Jahre altes Carl Zeiss Dynarex 135mm f4.0 angebracht war. Ich finde, das kann sich immer noch sehen lassen… (Klick macht big™)  

    Weiterlesen

  • 25 km gelaufen 2.5 kg Erdbeeren verdrückt (mit Frau K. und anderen lieben Menschen und Schildkröten zusammen) 515 Fotos gemacht 174 Zeilen Code geschrieben 64 Takte Musik aufgenommen 4 Islandpferden beim Tölten zugeschaut 2 Retweets auf Twitter bekommen 2 Wanderfalken und 1 Uhu gesehen Ich würde mal sagen, im Prinzip kann…

    Weiterlesen

  • Irgendwie ist das ganz erstaunlich mit Pferden. Ich meine, je mehr Zeit man mit Pferden verbringt, desto mehr wirken ausgesprochene Nicht-Pferdesachen unwirklicher, unsinniger und unwichtiger. Softwareentwicklung im Team zum Beispiel, und all die damit verbundenen Probleme mit Kommunikation, Egos, unterschiedlichen Herangehensweisen, undsoweiter, undsofort. Eine Sache kann nur schwer noch mehr Nicht-Pferdesache sein. Oder ob…

    Weiterlesen

  • Sebastian C. Müller und Thomas Fritz von der Fakultät für Informatik der Universität Zürich haben, so ist meine leise Hoffnung, etwas ganz Großartiges getan. Und zwar haben sie ein Papier geschrieben, das hoffentlich irgendwann in der Zukunft zur Revolution führen wird. In diesem Paper schlagen sie – grob zusammengefasst – vor, bei Softwareentwicklern…

    Weiterlesen

  • Wer zu den Menschen gehört, die in den Jahren 2007 und 2008 eine Live-Performance von Botany Bay besucht haben, der wird sich vielleicht erinnern, dass wir zu Beginn unserer Konzerte ein leises und fragiles Instrumental zu spielen pflegten. Später dann, als uns klar wurde, dass man mit leisen und fragilen Stücken ab…

    Weiterlesen

  • Hat ein System X den gleichermaßen offensichtlichen wie immanenten Fehler Y, so finden sich innerhalb einer Zeit t garantiert n Menschen, die vollkommen überzeugt verkünden: „Blödsinn! Das hat mit X überhaupt nix zu tun! Wer X so verwendet, dass Y auftritt, der macht es einfach falsch“. Wobei n umso größer wird, desto offensichtlicher und nerviger…

    Weiterlesen

  • Michael Reichmann, † 18.5.2016 Ich habe Michael Reichmann nur einmal kurz in Person getroffen, das muss auf der Photokina 2008 gewesen sein. Virtuell allerdings begleitete er mich, seitdem ich mich mit (Digital-)fotografie beschäftige, über seine Veröffentlichungen auf seiner Webseite, Luminous Landscape. Seine intelligente, gewitzte und leidenschaftliche Art und Weise, über Fotografie, Techniken und…

    Weiterlesen

  • Ich bin mir ja immer noch nicht sicher, ob und wie ich Programmier-Topics auf diesem Blog behandeln soll. Bislang habe ich diese Seite von mir in der Öffentlichkeit eher nicht so gezeigt¹, die Musik war (und ist btw immer noch) wesentlich wichtiger, und über das Programmieren muss ich dank Scrum &…

    Weiterlesen

  • Aufgrund irgendeiner seltsamen schrägen Abzweigung in unserem Gesprächsverlauf sind meine Kollegen (Abbildung: unten) und ich heute bei der Mittagspause zu der Überzeugung gelangt, dass mein Tag vollständig verloren und sinnlos ist, wenn es mir in eben dieser Mittagspause nicht gelingt, ein Bild zu machen, das ich SOOC einfach so veröffentlichen kann (Abbildung: oben). Uff.…

    Weiterlesen

  • Am Wochenende hatte ich endlich mal Zeit, meine neue Kamera, eine Fujifilm X-Pro2, einem etwas intensiveren Test zu unterziehen. Meinen ursprünglichen Plan, meine Komfortzone (haha) zu verlassen und die entlegenen Ausläufer des Siebengebirges zu erkunden, musste ich leider zurückstellen – denn zum einen wurde ich erstmals in meinem Leben von einer Allergie heimgesucht und…

    Weiterlesen

  • Als Ausgleich zu gestern: Ein Buba-Bild ohne Text über Softwareentwicklung darunter. So eine schnöde Instrumentalisierung hat sie nämlich nicht verdient 🙂 Das hier war heute morgen auf unsere Terrasse, als das frühe Sonnenlicht den herrlichen Tag heute schon ankündigte. Aufgenommen mit meiner X-Pro2 und einem Takumar 135mm f2.5, das ich von meinem Vater…

    Weiterlesen